Dienstag, 10. Dezember 2013

Gedicht zur Weihnachtszeit






Hallo meine Lieben
heute habe ich ein kleines Gedicht für euch.
Dieses Gedicht habe ich Giuliana, als sie den Kindergarten besuchte,
gelernt, sie mochte es so gern und hat immer die passenden
Bewegungen mit den Händen dazu gemacht




Weihnachtszwerge
Horch was kommt dort aus den Bergen,
sieben kleine Weihnachtszwerge.
Laufen hurtig tipp, tipp, tapp
einen langen Weg hinab.


Horchen an der Türe still,
was das Kind sich wünschen will.
Gerad` ruft Lieschen ihre Bitte aus.
"Ich wünsche mir ein Puppenhaus."



Hey die Zwerge freun sich nun,
denn da gibt es viel zu tun.
"Stein auf Stein, Stein auf Stein"
das Häuschen soll bald fertig sein.



Und sie hobeln, zisch, zisch, zisch
für das Häuschen einen Tisch.
Rühren Leim im Topf herum
und klopfen dabei bum, bum. bum.



Fertig sind die Stühlchen jetzt,
Püppchen werden drauf gesetzt.
Sind gerad der Püppchen fünf,
Zwerge stricken für sie Strümpf.



Nähen bunte Röcken schnell
und singen dabei froh und hell
" Leise rieselt der Schnee,
still und star ruht der See.."

Verfasser unbekannt





Heute darf ich Christa ♥ lich hier begrüßen.
Viel Freude wünsche ich Dir beim öffnen der Türchen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag
und grüße ♥ lichst
Angelika













Kommentare:

  1. Ein schönes Gedicht dass ich noch nicht kannte. Habe vor meinem Auge Kinder es aufsagen und dazu Bewegungen gesehen.... Muss dazu aber auch sagen dass ich Gedichte mir immer laut vorlese und so noch die Vorstellung größer wird.

    Danke dir dafür.

    Hab einen schönen Tag und ganz liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  2. das ist wirklich ein ganz entzückendes gedicht und ich kann mir gut vorstelen wie die kinder mit den händen die tätigkeiten nachahmen

    lf gabi

    AntwortenLöschen
  3. wie schön das Gedicht... achja die Kinder sind mit dem ganzen Herz dabei....
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Angelika.

    Das ist ein sehr schönes Kindergedicht.

    Groettie Patricia.

    AntwortenLöschen
  5. Dein Weihnachtskalender ist einfach wunderschön, liebe Angelika. Ich schaue ja immer hier rein, auch wenn nicht kommentiere.
    Ein schönes Gedicht und ich kenne es auch von meinen Enkelkindern. Einfach herrlich, wenn die Kleinen dann die Bewegungen zum Liedtext machen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Angelika,
    das ist ja ein süßes Gedicht - schade, dass ich nicht die kleinen Händchen in
    Aktion sehen kann -
    das Video konnte ich übrigens nicht sehen -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo meine Lieben, ja es ein wirklich schönes gedicht und macht Freude den Kindern dabei zu zuschauen.

    Liebe Abendgrüße
    Angelika

    AntwortenLöschen