Dienstag, 31. Dezember 2013

Jahreswechsel




Meine Lieben
Das alte Jahr geht nun zu Ende
reichen wir uns die Hände
und blättern im Kalender zurück.




Was hat es uns gebracht und was können wir verändern 
und besser machen.
Begrüßen wir fröhlich das neue Jahr




Wünsche euch einen schönen Sylvesterabend
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

♥ lichst
Angelika





Montag, 30. Dezember 2013

Marzipan- Walnuss-Happen



Hallo meine Lieben,
habe noch eine Leckerei für meine Familie gemacht.
Marzipan-Walnuss.Happen.





Hier das Rezept, falls ihr auch noch Leckereien machen möchtet.

125 g getrocknete Aprikosen
1 Essl. Weinbrand
200 g Marzipanmasse
100 g Puderzucker

Kuvertüre mit 60% Kakaoanteil Walnusshälften

Aprikosen ganz klein schneiden und den Löffel Weinbrand zugeben. Ziehen lassen
Marzipan und Puderzucker verkneten Aprikosen dazu geben zu einer glatten Masse verkneten.
Eine Rolle von 2 cm Durchmesser  formen kleine Kugeln formen
und mit einer Wallnusshälfte verzieren.
Kuvertüre schmelzen und eine Hälfte der Happen damit beziehen.

Geht schnell und schmeckt lecker.

~~~

Liebe Grüße und macht euch einen schönen Samstag
♥ lichst
Angelika

Sonntag, 29. Dezember 2013

Weihnachtsdekoration



Hallo meine Lieben
Heute möchte ich euch einige Fotos meiner Weihnachtsdeko zeigen.




Die Weihnachtspyramide ein Stück aus dem Erzgebirge.
Habe ich schon sehr lange.
Eine Arbeitskollegin ist vor Jahren dort hingefahren
und ich hatte sie gebeten mir eine Pyramide mitzubringen.

Gerne würde ich dort mal hinfahren und mir die Ausstellungen dort ansehen.
In Hintergrund könnt ihr auch Teile der Lichterstadt sehen.





Die Krippe einmal mit Blitz, doch dann sieht man die Beleuchtung nicht so gut.
Und ohne Blitz fotografiert.




Viele von euch haben zwischen den Feiertagen frei, geniesst die Tage
und macht es euch gemütlich
liebe Grüße
Angelika 



Samstag, 28. Dezember 2013

Überraschung gut angekommen



Meine Lieben
wie ich berichtet hatte, habe ich meiner Tochter ein Kochbuch erstellt.
Giuliana hatte diese Idee, damit Mama das kochen kann, was sie gerne mag.




Meine Tochter hatte erst am 2. Weihnachtstag morgens
zwischen Backstube und Theke eine Stunde Zeit.
So haben wir gemeinsam gefrühstückt und beide konnten ihr Geschenk auspacken.
So ist das an Festtagen wenn man in der Gastronomie arbeitet.



Giuliana packt ihr Geschenk aus, sie hat sich Airmax gewünscht,
mußte sie natürlich anprobieren....


Nun versteckt sich sich hinter ihren Schuhen und beobachtet Mama,
das Geschenk hätte ja auch nach hinten los gehen können.


Doch meine Tochter hat sich gefreut und gesagt:
Das war eine gute Idee und das ist toll gestaltet.


Und damit sie das auch alles kochen kann,
hat sie gleich Gewürzmühlen und Gewürze dazu bekommen.
Nun bin ich gespannt, ob sie die Rezepte auch kocht.



Einen schönen Tag wünsche ich euch, macht es euch gemütlich
liebe Grüße
Angelika



Freitag, 27. Dezember 2013

Weihnachten wie es früher war



Hallo meine Lieben
Habe mal in den Fotos gestöbert und Bilder gefunden von früher,
als meine Kinder klein waren.


1978   


1982


1982


1983


1985

Schöne Erinnerungen und lang ist es her.

Ich wünsche euch einen schönen Start ins letzte Wochenende des Jahres
Liebe Grüße
Angelika

Donnerstag, 26. Dezember 2013

der 2. Weihnachtstag





Hallo meine Lieben
Der erste Weihnachtstrubel ist vorbei, die Päckchen alle ausgepackt.
Wie wäre es mit einem schönen Spaziergang durch die Winterwelt.
Eine Gedicht dazu habe ich auch für euch




Dazu habe ich euch ein Bild von herlichem Winterwetter ausgesucht,
da hier die Temperaturen ehe an Frühling erinnern.



Der Frost haucht

Der Frost haucht zarte Sternenspitzen
Geheimnisvoll ans Fensterglas.
Kunstwerke zieren bis an seine Ritzen
Aus Eisblumen das Scheibenglas.

Plötzlich scheint ein Zauber durch diese weisse Hülle,
Herzen öffnen sich und horchen seiner Stille.
Träume von Weihnachten sind endlich aufgewacht,
Leise fällt der Schnee in eine einsame Nacht.

(© Monika Minder)




Einen schönen Weihnachtstag wünsche ich euch
Macht es euch gemütlich und lasst es euch gut gehen.

Liebe Grüße
Angelika



Mittwoch, 25. Dezember 2013

Weihnachten




Zum ersten Weihnachtstag habe ich ein wunderschönes Lied
für euch ausgesucht und ein Weihnachtszimmer gebastelt.









Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen
Musik Volksweise (19. Jhdt.)
Text Hermann Kletke (1841)



1.
Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen,
wie glänzt er festlich, lieb und mild,
als spräch' er: "Wollt in mir erkennen
getreuer Hoffnung stilles Bild!"


2.
Die Kinder stehn mit hellen Blicken,
das Auge lacht, es lacht das Herz,
o fröhlich seliges Entzücken!
Die Alten schauen himmelwärts.


3.
Zwei Engel sind hereingetreten,
kein Auge hat sie kommen seh’n,
sie gehn zum Weihnachtstisch und beten,
und wenden wieder sich und geh’n.


4.
"Gesegnet seid, ihr alten Leute,
gesegnet sei, du kleine Schar!
Wir bringen Gottes Segen heute
dem braunen wie dem weißen Haar.


5.
Zu guten Menschen, die sich lieben,
schickt uns der Herr als Boten aus,
und seid ihr treu und fromm geblieben,
wir treten wieder in dies Haus."


6.
Kein Ohr hat ihren Spruch vernommen,
unsichtbar jedes Menschen Blick
sind sie gegangen wie gekommen,
doch Gottes Segen blieb zurück.





Ich wünsche euch und euren Lieben einen besinnlichen und schönen
1. Weihnachtstag

Liebe Grüße
Angelika




Dienstag, 24. Dezember 2013

Die Weihnachtsgeschichte




zum Heiligen Abend





Die Weihnachtsgeschichte
 Es begab sich aber zu der Zeit, daß ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging,
daß alle Welt geschätzt würde.
  Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit,da Quirinius Statthalter in Syrien war.
  Und jedermann ging, daß er sich schätzen ließe, ein jeder in seine Stadt.
  Da machte sich auf auch Josef aus Galiläa, aus der Stadt Nazareth,
in das jüdische Land zur Stadt Davids, die da heißt Bethlehem,
weil er aus dem Hause und Geschlecht Davids war,
  damit er sich schätzen ließe mit Maria, seinem vertrauten Weibe; die war schwanger.
  Und als sie dort waren, kam die Zeit, daß sie gebären sollte. 



  Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe;
denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.
  Und es waren Hirten in derselben Gegend auf dem Felde bei den Hürden,
die hüteten des Nachts ihre Herde.
  Und der Engel des Herrn trat zu ihnen, und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie;
und sie fürchteten sich sehr. 


 Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht!
Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird;
 denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. 
 Und das habt zum Zeichen: ihr werdet finden das Kind in Windeln gewickelt
und in einer Krippe liegen.
  Und alsbald war da bei dem Engel die Menge der himmlischen Heerscharen,
die lobten Gott und sprachen:

Ehre sei Gott in der Höhe
und Friede auf Erden
bei den Menschen seines Wohlgefallens.

  Und als die Engel von ihnen gen Himmel fuhren, sprachen die Hirten untereinander:
Laßt uns nun gehen nach Bethlehem und die Geschichte sehen,
die da geschehen ist, die uns der Herr kundgetan hat.
  Und sie kamen eilend und fanden beide, Maria und Josef, dazu das Kind in der Krippe liegen.
  Als sie es aber gesehen hatten, breiteten sie das Wort aus,
das zu ihnen von diesem Kinde gesagt war. 


  Und alle, vor die es kam, wunderten sich über das, was ihnen die Hirten gesagt hatten.
  Maria aber behielt alle diese Worte und bewegte sie in ihrem Herzen.
  Und die Hirten kehrten wieder um, priesen und lobten Gott für alles,
was sie gehört und gesehen hatten, wie denn zu ihnen gesagt war.

Lukasevangelium Kapitel 2, Vers 1-20




Ich wünsche euch einen besinnlichen Heiligen Abend
und ein schönes Weihnachtsfest.

Liebe Grüße
Angelika




Montag, 23. Dezember 2013

Ein Gedicht zur Weihnachtszeit






Das Weihnachtsbäumlein

Es war einmal ein Tännelein
mit braunen Kuchenherzlein
und Glitzergold und Äpflein fein
und vielen bunten Kerzlein:
das war am Weihnachtsfest so grün
als fing es eben an zu blühn.

Doch nach nicht gar zu langer Zeit,
da stands im Garten unten
und seine ganze Herrlichkeit
war, ach, dahingeschwunden.

Die grünen Nadeln war´n verdorrt
die Herzlein und die Kerzen fort.
Bis eines Tags der Gärtner kam
den fror zu Haus im Dunkeln,

und es in seinen Ofen nahm-
Hei! Tats da sprühn und funkeln!
Und flammte jubelnd himmelwärts
in hundert Flämmlein in Gottes Herz.

Christian Morgenstern




Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart in die Weihnachtswoche




Liebe Grüße
Angelika


Sonntag, 22. Dezember 2013

Zum 4. Advent





Hallo meine Lieben vier Kerzen brennen schon,
das Fest ist nicht mehr weit.




Advent, Advent, die vierte Kerze brennt!
Jetzt kommt die Zeit,
macht Euch All` bereit.

Nur noch wenige Tage bis zum Fest
In dieser Woche backe ich den Rest.
Eine Weihnachtstorte extra fein
Zimt und Schokolade kommen da mit rein.

Die Weihnachtsmärkte schließen ihre Pforten
In Stadt und Land aller Orten.
Die Händler packen ihre Sachen ein
und fahren zu ihren Lieben heim.

Beim Fleischer ist das Fleisch bestellt,
der Einkaufszettel hergestellt.
Die letzten Päckchen werden noch gepackt
und Pralinen zur Deko hübsch verpackt.

Menue - und Tischkarten schon geschrieben
Etwas Zeit ist noch geblieben
Tischdekoration in rot und gold,
das hab ich diese Jahr gewollt.

Nehmt Euch die Zeit
und macht Euch bereit,
denn Weihnachten ist nicht mehr weit.
©Angelika Müschen




Einen besinnlichen 4. Advent und liebe Grüße
Angelika




Samstag, 21. Dezember 2013

Hübsch verpackt






Hallo meine Lieben, hab  Päckchen gepackt.
Die Schleifen habe ich wieder mit der Schleifenfee gemacht.





So hübsch verpackt sehen sie doch toll unterm Tannenbaum aus.





Das ist mein Baum in diesem Jahr, darin auch die Schleifen, die ich gezeigt hatte.





Die Wichtel sind ein Geschenk von Laura
schaut euch mal ihre Webseite an, es lohnt sich.




♥ lich willkommen liebe Eva, ich freue mich das du meinen Weihnachtsblog gefunden hast.


Ich wünsche euch einen schönen Samstag im Advent
♥ lichst
Angelika


Freitag, 20. Dezember 2013

Weihnachtszimmer




Hallo meine Lieben
Heute habe ich wieder für euch gebastelt.
In dem Kalender der Grafiklagune waren einige Geschenke zum verbasteln,
die ich mit verarbeitet habe. Alles andere habe ich selber erstellt.


Weihnachtszimmer bei der Bescherung






Ich wünsche euch einen schönen Start ins 4. Adventwochenende und grüße 
♥ lich
Angelika